Entdecke Deutschland

Von Stralsund an die Darss-Zingster Boddenkette

Stralsund zur blauen Stunde Sonnenuntergang

Diese Woche ging es von Stralsund an die Darss-Zingster Boddenkette.

Es bot sich uns ein Wetterspektakel als wir Stralsund fotografieren wollten. Erst wurde es sehr stürmisch dann zogen auch schon dunkle Wolken auf. Wir sahen den Regen auf uns zukommen. Dennoch hat sich das durchhalten gelohnt. Und auch zur blauen Stunde ist der Blick auf Stralsund einfach sensationell. Geparkt hatten wir bei den Koordinaten N: 54.323299 – E: 13.139147, zum Fotografieren sind wir den Fußweg Richtung Küste gegangen und haben von dort (Koordinaten N: 54.322756 – E: 13.136576) fotografiert

Stralsund zur blauen Stunde Sonnenuntergang

Stralsund

Die Hansestadt liegt am Strelasund, einer Meerenge der Ostsee. Stralsund ist die viertgrößte Stadt des Landes sowie die mit über 59.000 Einwohnern die bevölkerungsreichste in Vorpommern. Aufgrund ihrer Lage wird Stralsund auch als „Tor zur Insel Rügen“ bezeichnet. 

Die Verbindung zur Insel Rügen besteht über 2 Brücken, der Rügenbrücke und dem Rügendamm.

Die Rügenbrücke

Deutschlands größte Schrägseilbrücke, die Rügenbrücke, ist eine Hochbrücke welche von 2004 bis 2007 erbaut wurde. Sie hat eine Länge von 2831m und eine Höhe von 126m, ebenso besitzt die Hochbrücke mit 42m Durchfahrtshöhe ein internationales Schiffahrtsmaß. Sie hat über eine Länge von 4,1km 3 Fahrstreifen, welche nur dem Kraftfahrzeugverkehr vorbehalten sind. Die mittlere Fahrbahn wird je nach Verkehrslage dem Verkehr zugeordnet. 

Der Rügendamm

Seit 1935 besteht der Rügendamm, er war die erste feste Strelasundquerung. Über Ihn führen die alte B96 und die Bahnstrecke Stralsund-Sassnitz sowie ein Fuß- und Radweg. 

Der Rügendamm besteht aus drei Abschnitten, der Ziegelgrabenbrücke, Rügendamm und Rügendammbrücke

Ziegelgrabenbrücke

Die alte, als Klappbrücke ausgeführte Ziegelgrabenbrücke ist 133 Meter lang und verbindet das Festland mit der noch zu Stralsund gehörenden Insel Dänholm. Das Öffnen der Brücke geschieht täglich jeweils um 2:30 Uhr (Bedarfsöffnung), 5:20, 8:20, 12:20, 17:20 und 21:30 Uhr für je 20 Minuten.

Rügendamm

Auf dem Dänholm beginnt der eigentliche Rügendamm, d. h. der Verlauf der Strelasundquerung als Damm. Dieser ist die Verbindung zwischen Ziegelgrabenbrücke und Rügendammbrücke und reicht noch über den eigentlichen Dänholm hinaus in den Strelasund.

Rügendammbrücke

Die Rügendammbrücke ist eine Stahlkonstruktion mit einer Länge von 540 m über den Strelasund. Das Bauwerk, bestehend aus je einem Überbau für die eingleisige Eisenbahnstrecke und den Straßenverkehr, verbindet die Insel Dänholm mit der Insel Rügen und endet bei der Ortschaft Altefähr.

_______________________________________________________________________________________________

Aussichtspunkt Zarrenzin

Ganz in der Nähe von Barhöft liegt der Aussichtspunkt Zarrenzin. Wir wollten einen Spaziergang mit den Hunden machen, daher haben wir am kostenfreien Parkplatz (Koordinaten N: 54.4360008 – E: 13.0016116) geparkt. Bereits von hier aus hat man schon einen schönen Blick. Nach nicht mal 200m gelangt man auf eine leicht erhöhte Aussichtsplattform. Mit Aussicht auf Insel Bock, den Barther Strom sowie den Werder Inseln, die ganze Natur und die Ruhe sind wundervoll, ebenso laden die beiden Holzbänke zum verweilen ein.

Aussicht auf Insel Bock

Insel Bock

Die Insel Bock liegt zwischen der östlichen Spitze der Halbinsel Zingst und der Halbinsel Gellen, im äußersten Süden der Insel Hiddensee und gehört zur Kernzone des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft. 

Aussicht auf Kleiner Werder und Insel Bock

Werder Inseln

Die Werder Inseln, damit sind die Inseln Kleiner Werder und die Insel (Halbinsel) Großer Werder gemeint. Die Großer Werder liegt östlich der Halbinsel Zingst und war noch bis Mitte des 20. Jahrhunderts bewohnt und trug den Beinnamen Ostsee-Hallig. Kleiner Werden ist hingegen eine unbewohnte Inselgruppe welche teilweise nur durch trockenfallende Wasserarme voneinander getrennt sind. Kleiner Werder ist ein Vogelschutzgebiet und auch Teil des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft. 

Aussicht auf Großer und Kleiner Werder

_______________________________________________________________________________________________

Nationalpark Vorpommersche Boddenküste 

Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft ist mit einer Fläche von offiziell 786 km² der größte Nationalpark des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern und der drittgrößte in Deutschland. Er erstreckt sich über den westlichen Teil der vorpommerschen Ostseeküste und umfasst sowohl innere als auch äußere Küstengewässer.

Dann ging es weiter an der Darß-Zingster Boddenkette

Darss-Zingster Boddenkette 

Die Darss-Zingster Boddenkette ist eine Wasserfläche an der Ostseeküste nordöstlich von Rostock. Sie besteht aus mehreren in west-östlicher Richtung aneinander gereihten Bodden bzw. Lagunen, die durch die Halbinsel Fischland-Darss-Zingst von der offenen Ostsee getrennt werden. Die Wasserfläche ist 197 km² groß, die durchschnittliche Wassertiefe beträgt nur etwa 2 m. Die Darß-Zingster Boddenkette besteht aus dem Saaler Bodden, dem Bodstedter Bodden, Meiningenstrom, dem Barther Bodden und der Garbow.

_______________________________________________________________________________________________

Windkraftschöpfwerk Arbshagen

Das Windkraftschöpfwerk Arbshagen wurde zwischen 1912 und 1914 zur Entwässerung von eingedeichten Flächen und für den Schutz gegen Hochwasser und Überflutung errichtet. Es ist das letzte erhaltene Schöpfwerk entlang des Grabower Boddens mit einer Leistung 180 Hektar Niederung zu entwässern. Das Windkraftschöpfwerk ist ein 14m hoher Stahlturm, direkt gekoppelt mit einer Köster-Propellerpumpe in Sonderbauart für Windantrieb und Schnellläuferpropellerturbine mit 7,5m Flügelspannweite und wurde 2006 restauriert und als technisches Denkmal ausgewiesen. 

Windkraftschöpfwerk mit Vogelbeobachtungsplatz

Das Windkraftwerk liegt am Grabower Bodden bei den Koordinaten N: 54.342776 – E: 12.809875, ebenso befindet sich hier ein Vogel-Beobachtungsplatz. 

Windkraftschöpfwerk

Grabower Bodden

Die Grabow ist eine kleine Lagune der Ostsee südlich der Halbinseln Zingst und Großer Werder sowie der Inselgruppe Kleiner Werder

Blick auf Grabower Bodden

Sie liegt an der Küste von Mecklenburg-Vorpommern zwischen Stralsund und Barth und bildet den Ostteil der Darss-Zingster Boddenkette. Ihr Nordteil gehört zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Vom Deich aus hat man einen wunderschönen Ausblick auf die Grabow.

_______________________________________________________________________________________________

Grenztalmoor 

Grenztalmoor

Das Grenztalmoor, ist ein Niedermoorgebiet mit zentral gelegenem Regenmoor und wird auch Rauhes Moor bezeichnet. Es liegt im Mecklenburg-Vorpommerschen Grenztal zwischen Tribsees und Bad Sülze.

Grenztalmoor

Das Moor hat eine Größe von 427 Hektar und ist seit 1967 ausgewiesenes Naturschutzgebiet. Der Schutz dient dem Erhalt und der Wiedervernässung eines durch Entwässerung und Trofabbau stark gestörten Regenmoores mit für Armmoore typischen Tier- und Pflanzenarten. 

Grenztalmoor

Ein Wanderweg führt von Tribsees aus in das Zentrum des Regenmoores, weitere Wege sind wegen hoher Wasserstände schlecht zu betreten. 

Grenztalmoor

Geparkt hatten wir auf dem Parkplatz (Koordinaten N: 54.095897 – E: 12.753010), von hier aus sind ca. 250m bis zum Anfang des Genztalmoores. 

Grenztalmoor

Uns hat das Grenztalmoor sehr an Orte erinnert welche wir bereits besucht hatten, wie das Salzwiesenmoor bei Schleswig-Holstein oder das Peenetal bei Usedom.

Grenztalmoor
Grenztalmoor
Grenztalmoor

_______________________________________________________________________________________________

Damit sind wir auch schon am Ende unseres Beitrages angelangt. Wenn Dir unser Beitrag gefallen hat, freuen wir uns über ein Klick bei „Gefällt mir“ oder auch über ein Kommentar von Dir. 

Wir freuen uns auf eine spannende neue Woche und wünschen Dir einen guten Wochenstart.

Liebe Grüße 

Yvonne und Thorsten

Empfehle uns weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.