Entdecke Deutschland

Vom Bodden über die Meiningenbrücke bis Zingst

Blick auf Seebrücke Zingst bei Sonnenuntergang

Von der Naturvielfalt am Bodstedter Bodden entlang alter Bahnschienen zur Meiningenbrücke bis nach Zingst zur Seebrücke bei Sonnenuntergang. Diese Woche haben wir wieder viele schöne Eindrücke sammeln und für dich festhalten können.

Bodstedter Bodden

Bodstedter Bodden bei Pruchten

Südlich der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst liegt der Bodstedter Bodden. Er ist ein Teil der Darß-Zingster Boddenkette, ebenso wie des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft. Besonders schön sind hier die vielen kleinen Buchten und mit Schilf umgebenen Uferbereiche. 

am Bodstedter Bodden
Bodstedter Bodden Kiefern

Im Westen bildet der Koppelstrom den Übergang zum Saale Bodden. Im Osten bildet die Meerenge Meiningen den Übergang zum Barther Bodden. Die tiefste Stelle reicht bis auf 10m kurz vor den Meininger Bülten (kleine Schilfinseln am Meiningen). Der Rest des Bodstedter Bodden ist nicht tiefer als 3m.

Bodstedter Bodden Kiefer
Bodstedter Bodden Pruchten

Der kleine Waldbereich bei Pruchten hat uns sehr gut gefallen. Findet man hier zu sandigem Boden ein wunderschönes kleines Wäldchen mit Kiefern, Robinien, Birken und vielen Sträuchern. Weiter Richtung Bodden ist man dann umgeben von Heidelandschaft und Feldern. Auch sind viele Vogelarten zu sehen, genau so wie viele Rehe. 

Bodstedter Bodden Pruchten.

In Pruchten gelant man über die Zeltplatzstraße auf einen Fußweg direkt neben alten Bahnschienen (Koordinaten N:54.3784623 – E: 12.6724117). Dieser geteerte Fuß- und Radweg führt entlang der alten Bahnschienen. Nach 2,5km erreicht man den ehemaligen Bahnhof Bresewitz mit der „Kunst auf Schienen“

Blick auf Kunst auf Schienen
Kunst auf Schienen

550m weiter ist man auch schon an der Meiningenbrücke. 

Meiningenbrücke

Die Meiningenbrücke ist eine Brücke über den Meiningenstrom, sie verbindet die Halbinsel Zingst mit dem Festland bei Bresewitz.

Von 1908 bis 1912 als Eisenbahnbrücke gebaut, führte nach der Demontage der Bahnstrecke nach Zingst von 1964 bis 2012 die Straße von Barth nach Prerow bzw. Zingst darüber.

Blick auf Meiningenbrücke

Diese stählerne Fachwerkbrücke besteht aus einer Strombrücke mit einer Länge von 61,60 m, aus 14 einzelnen rund 26 m langen Vorflutbrücken und einer Drehbrücke mit einer Länge von 43,70 m. Die Brücke hat eine Gesamtlänge von rund 470 m.

Die Drehbrücke überspannt die 24,50 m breite und bis zu 10 m tiefe Durchfahrtsrinne und das Flachwasser vor Timmort mit 17,80 m. Sie öffnet sich in Richtung Westen. Dabei wird sie von den vier tragenden Spindeln abgehoben und mit einem Elektromotor durch vier Laufräder auf Laufschienen gedreht. Die Fahrbahn ist 3,75 m breit. Durch das umgebende sumpfige Gelände wurde die Brücke auf Holzpfähle gegründet, auf denen die Betonpfeiler ruhen. Am Trägerportal der Drehbrücke befindet sich das Bedienhäuschen. Das Betreten der Meiningenbrücke ist verboten !

Meiningenbrücke

Im Juli 2011 wurde mit dem Bau einer Behelfsbrücke begonnen. Diese 230 Meter lange Behelfsbrücke ist zweispurig ausgeführt, wobei eine mit Klappmechanismus ausgerüstete Stahlkonstruktion die Schiffsdurchfahrt ermöglicht.Die Klappkonstruktion wurde am 3. Februar 2012 eingebaut. Am 15. März 2012 ist ein 47 Meter langes, 146 Tonnen schweres Brückenelement eingeschwommen und auf Sockellagern verankert worden.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Meiningenbrücke

Meiningenbrücke

Öffnungszeiten der Meiningenbrücke: Gültig vom 01.04.2019 bis 15.09.2019 täglich: 07:45 Uhr / 09:45 Uhr / 17:45 Uhr / 20:00 Uhr Gültig vom 16.09.2019 bis 27.10.2019 täglich: 09:45 Uhr / 17:45 Uhr

Hafen Zingst

Der kleine Hafen Zingst liegt am Zingster Strom. Hier befindet sich die Anlegestelle der Weißen Flotte und ein Fischverkauf. Ebenso verfügt der Hafen Zingst über 42 Liegeplätze und eine Slipanlage. Direkt neben dem Hafen befindet sich das Traditionsschiff Mona Lisa und ein Wasserwanderrastplatz. Der Mississippi-Schaufelraddampfer River Star hat uns besonders gut gefallen. 

Schaufelraddampfer Hafen Zingst
Schaufelraddampfer Hafen Zingst

Seebrücke Zingst

Seebrücke Zingst

Die Seebrücke Zingst ist eines der bekanntesten Fotospots im Fischland-Darß-Zingst. Die Seebrücke wurde Anfang der 90er Jahre erbaut und im Mai 1993 eingeweiht. Sie hat eine Länge von 270m und eine Breite von 2,50m.   

Zingst Seebrücke westliche Seite bei Sonnenuntergang
Zingst Seebrücke östliche Seite bei Sonnenuntergang

Seit Juni 2013 befindet sich am Ende der Seebrücke die Tauchgondel Zingst. Diese Tauchgondel bietet, wie auch die Tauchgondel der Seebrücke Sellin auf Rügen, Platz für 30 Personen. Sie entführt jeden Besucher, für eine knappe halbe Stunde, in das Reich der Unterwasserwelt in 3m Tiefe. 

Zingst Seebrücke mit Tauchgondel bei Sonnenuntergang

Die Seebrücke Zingst bietet außer einen schönen Spaziergang ebenso einen guten Platz zum Angeln. Auch die verschiedenen Eindrücke und die vielen Sitzmöglichkeiten laden zum Verweilen ein. Ebenso findet man an jeder Stelle die schönsten Fotomotive.

Seebrücke Zingst Nahaufnahme
Seebrücke Zingst Ansichtsweise

Strand Zingst

Blick auf Seebrücke Zingst bei Sonnenuntergang

Der feinsandige, wunderschöne und weitläufige Strand in Zingst zieht viele Menschen magisch an.

Seebrücke Zingst mit Strandkörben

Für uns Hundehalter ist wichtig zu wissen das vom 30.09. – 01.05. Hunde (an der Leine) am gesamten Strand erlaubt sind. Während man vom 02.05. – 29.09. auf die Hundestrände angewiesen ist, diese sind an den Strandübergängen 3a und 15b zu finden. 

Strand Zingst bei Sonnenuntergang
Strand Zingst mit Seebrücke bei Sonnenuntergang

Damit sind wir auch schon am Ende unseres Beitrages angelangt. Wenn Dir unser Beitrag gefallen hat, freuen wir uns über ein Klick bei „Gefällt mir“ oder auch über ein Kommentar von Dir. 

Wir freuen uns auf eine spannende neue Woche und wünschen Dir einen guten Wochenstart.

Liebe Grüße 

Yvonne und Thorsten

Empfehle uns weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.