Entdecke Deutschland

Panzerwracks und Lost Place

Kent School Lost Place NS-Tötungsanstalt

Diesmal haben wir für Dich Panzerwracks im Wald und ein Lost Place mit einer Geschichte über 100 Jahre, vom Pflegeheim zur NS-Tötungsanstalt.

Brander Wald 

Panzerwracks Panzerfriedhof Buschmühle

Das rund 225 Hektar große Naturschutzgebiet Brander Wald liegt im Gebiet der Stadt Aachen, zwischen Aachen-Brand und Stolberg. Ebenso ist es ein Teilbereich eines Standortübungsplatzes der Bundeswehr.

Panzerwracks Panzerfriedhof Buschmühle

Das Betreten während der Übungszeiten ist verboten, außerhalb der Übungszeiten geschieht dies auf eigene Gefahr, wobei das Verlassen der befestigten Wege verboten ist. Hunde sind angeleint erlaubt. 

Panzerwracks Panzerfriedhof Buschmühle

Das Gebiet ist ein bedeutsamer Lebensraum für gefährdete und seltene Pflanzen und Tiergemeinschaften in einem großflächigen Wald- und Heidekomplex mit Biotopen sowie Still- und Fließgewässer, Buchenwälder, Calluna-Heiden  und Felsbereichen.

Panzerwracks Panzerfriedhof Buschmühle

Bereits 1975 wurden weite Teile des Geländes unter Naturschutz gestellt. Seit 2004 genießen 85 Prozent den Schutz als europäisches Fauna-Flora-Habitat. 

Panzerwracks Panzerfriedhof Buschmühle

Die Panzerwracks

Panzerwracks Panzerfriedhof Buschmühle

Auf dem gesamten Gelände des Truppenübungsplatzes Buschmühle, befinden sich 4 Panzerwracks. Wohl drei M47 Patton Panzer und ein M41 Walker Bulldog. 

Panzerwracks Panzerfriedhof Buschmühle

Bei diesen Panzerwracks handelt es sich um sogenannte Hartziele,

Panzerwracks Panzerfriedhof Buschmühle

welche auch heute noch von Bundeswehr, THW, DRK und Feuerwehr für Übungszwecke genutzt werden. 

Panzerwracks Panzerfriedhof Buschmühle

Geparkt haben wir am kostenfreien Parkplatz Buschmühle (Koordinaten N: 50.7723566 – E: 6.1977334) 

Panzerwracks Panzerfriedhof Buschmühle

Der Truppenübungsplatz ist öffentlich zugänglich und wird von vielen Spaziergängern und Hundehaltern genutzt. 

Panzerwracks Panzerfriedhof Buschmühle

Jedoch ist das Betreten des Gebietes folglich eingeschränkt. Unter der Woche darf zwischen 7 und 17 Uhr, also während der offiziellen Übungszeiten, kein Zivilist das Gebiet betreten. Darüber hinaus ist das Betreten auch dann verboten, wenn rote Flaggen gehisst sind. 

Panzerwracks Panzerfriedhof Buschmühle

Ebenso dürfen Reiter das Gelände gar nicht mehr mit ihren Pferden betreten, und auf die Leinenpflicht für Hunde wird hingewiesen.

Panzerwracks Panzerfriedhof Buschmühle

Direkt am Eingang zum Übungsgelände befinden sich die folgenden Hinweisschilder 

Hinweisschilder Truppenübungsplatz Buschmühle

_________________________________________

Vom Pflegeheim zur NS-Tötungsanstalt

Kent School Lost Place NRW

Geschichte der Kent School

St. Josefsheim Waldniel-Hostert 
Kent School Lost Place NRW

Um eine eigene Kirche zu bekommen, sammelten die Bewohner von Waldniel ab Ende des 19. Jh. Spenden ein. Das gesammelte Geld ging im Jahr 1907 an die Franziskaner von Waldbreitbach, welche innerhalb von nur 2 Jahren das St. Josefsheim Waldniel bauten, bestehende aus einer Anlage mit Kirche, Verwaltungstrakt, Schule und zwei weiteren Blöcken. Fertigstellung war im Jahr 1913, die Kapelle des St. Josefsheims wurde bereits das Jahr zuvor eingeweiht.

Kent School Lost Place NRW

Die Franziskanerbrüder kümmerten sich um bis zu 600 männliche Hilfsbedürftige, um schwerst und geistig Behinderte, um Lernschwache und Körperbehinderte.

Kent School Lost Place NRW

Die Nationalsozialisten propagierten das „gesunde Volk“ und sprachen in ihrem Rassenwahn Behinderten das Lebensrecht ab. Zunächst wurden geistig Behinderte und geistig Kranke „nur“ zwangssterilisiert – später fanden dort chirurgische Eingriffe zur Verhütung des erbkranken Nachwuchses statt. Als Folge der nazionalsozialistischen Kirchenpolitik musste der Orden Konkurs anmelden. Die letzten Brüder verließen am 23. Mai 1937 das Haus Provinzial Heil- und Pflegeanstalt.

Provinzial Heil- und Pflegeanstalt
Kent School Lost Place NRW

Die Rheinprovinz, heute der Landschaftsverband Rheinland (LVR), war von 1937 bis 1952 Eigentümer der Anstalt und führte sie als Zweigstelle der Provinzial-Heil- und Pflegeanstalt Süchteln-Johannistal. In den Kriegsjahren richtete sie in einem Gebäude, dem Schutzengelhaus der Franziskaner, zum Zwecke der Kindereuthanasie die Kinderfachabteilung Waldniel ein, in der geistig behinderte Kinder ermordet werden sollten.

Kinderfachabteilung Waldniel
Kent School Lost Place NRW

Die Kinderfachabteilung mit ca. 220 Betten wurde am 16. Dezember 1941 mit den ersten, aus der Einrichtung Gangelt, verlegten Kindern belegt. Verantwortlicher Arzt war zu Beginn Georg Renno, dann in einer Übergangszeit Hildegard Wesse bis zum Eintreffen ihres Mannes Hermann Wesse ab 1. Oktober 1942.

Kent School Lost Place NRW

Die Kinder wurden teilweise aus anderen Einrichtungen ohne Einverständnis oder Benachrichtigung der Eltern nach Waldniel verlegt. So wurden am 8. März 1942 zwölf Kinder aus dem Franz Sales Haus eingewiesen und 1943 62 Kinder und Jugendliche aus Bonn, von denen einige dort oder nach ihrer Weiterverlegung in anderen Kinderfachabteilungen starben. In den Jahren 1942/43 wurden mindestens 30 geistig behinderte Kinder durch die Verabreichung von Luminal getötet. Andere Kinder ließ man über Monate langsam verhungern. In den Todesbescheinigungen der etwa 100 getöteten Kinder wurde fälschlich Auszehrung, Lungenentzündung oder Herz-Kreislaufschwäche als Diagnose eingetragen. Während des Bestehens der „Kinderfachabteilung“ Waldniel starben 2 Kinder und Jugendliche in der Tätigkeitszeit von Renno, 6 Kinder in der Von Hildegard Wesse und 91 in der von Hermann Wesse.

Kent School Lost Place NRW

Ein großer Teil der Verantwortlichen der rheinischen „Kindereuthanasie“ – Personal von Gesundheitsverwaltung und Kliniken – wurden auch nach Kriegsende nicht belangt, nur der Psychiater Hermann Wesse wurde 1948 im Düsseldorfer Euthanasieprozess wegen der Waldnieler Kindermorde verurteilt

Kent School Lost Place NRW

Während der Kriegszeit von Mitte 1943 bis Oktober 1944 wurde die Zweigstelle Waldniel wegen der Luftangriffe auf die großen Städte auch als Ausweichkrankenhaus Hehler genutzt z.B. für das Städtische Krankenhaus Rheydt oder Kinderklinik Düsseldorf. In Hostert verstarben viele Menschen, unter anderem Kinder der Fremdarbeiterinnen aus Düsseldorf oder Bombenopfer der Luftangriffe auf Rheydt.

British Military Hospital Hostert
Kent School Lost Place NRW

1952 wurde die Enteignung des Ordens durch die Nazis rückgängig gemacht. Die Franziskanerbrüder von Waldbreitbach, jetzt die Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz, konnten Hostert von der Provinzial zu einem angemessenen Preis zurückkaufen. Sie waren aber nicht in der Lage, das St. Josefsheim wie zuvor zu führen, zumal die britischen Besatzungsmacht im Juli 1951 die meisten Gebäude beschlagnahmt hatte und als Lazarett nutzte. 

Kent School Lost Place NRW

Daher verkauften die Franziskaner 1955 die Gebäude an den Bund. Der wiederum vermietete sie an die Engländer, die sie noch 37 Jahre lang nutzten.

Kent School Hostert
Kent School Lost Place NRW

Ab dem 10. September 1963 wurde die Anlage britische Schule. Die technischen Installationen für das Hospital wurden nicht zurückgebaut, vermutlich um die Gebäude in einem Krisenfall (Kalter Krieg!) als Lazarett nutzen zu können.

Kent School Lost Place NRW

Erneut wurde angebaut, jetzt unter anderem zwei Turnhallen, Aula und Mensa. In der Kent-School wurden bis 1991 1400 Jugendliche unterrichtet. 270 von ihnen lebten dort im Internat.

(Quellen: https://www.waldniel-hostert.de / https://de.wikipedia.org/wiki/Heil-und_Pflegeanstalt_Süchteln-Johannistal–_Abteilung_Waldniel)

Kent School Lost Place NRW

Danach stand das Gelände zum Verkauf und wurde 2006 im Rahmen einer Zwangsversteigerung an eine Privatperson verkauft.

Kent School Lost Place NRW

Es gibt die Möglichkeit über offizielle Fototouren die Anlage zu besichtigen.

Kent School Lost Place NRW

Damit sind wir auch schon am Ende unseres Beitrages angelangt. Wenn Dir unser Beitrag gefallen hat, freuen wir uns über ein Klick bei „Gefällt mir“ oder auch über ein Kommentar von Dir. 

Wir freuen uns auf eine spannende neue Woche und wünschen Dir einen guten Wochenstart.

Liebe Grüße 

Yvonne und Thorsten

Empfehle uns weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.